Navigation Links
Neue klinische Richtlinien für ältere Patienten mit Typ 2 Diabetes, um einen europaweiten Pflegenotstand zu verhindern
Date:3/5/2013

LONDON, March 6, 2013 /PRNewswire/ --

Das Institute of Diabetes for Older People (IDOP) (Institut für Diabetes bei älteren Menschen) hat die 'European Diabetes Working Party for Older People 2011 Clinical Guidelines for Type 2 Diabetes Mellitus (EDWPOP)' (Europäische Diabetes-Arbeitsgruppe für ältere Menschen 2011 Klinische Richtlinien für Typ 2 Diabetes Mellitus) herausgegeben, mit dem Ziel, klinische Entscheidungen zu unterstützen und die Qualität der Betreuung von Millionen älteren Menschen mit Diabetes zu verbessern und gleichzeitig einen Pflegenotstand in Europa zu verhindern.

     (Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20130306/600190)

Diabetes ist in den letzten Jahren weltweit zu einer der am besorgniserregendsten Erkrankungen geworden. Im Jahr 2010 wurden über 54,4 Millionen Menschen mit Diabetes diagnostiziert und es wird erwartet, dass bis zum Jahr 2030 diese bereits enorme Zahl auf 66,5 Millionen ansteigt. Es wird angenommen, dass über die Hälfte dieser Erkrankten mehr als 60 Jahre alt sind.[1]

Der demographische Wandel wird bis 2030 und danach eine Welle von älteren Menschen mit Diabetes verursachen, wodurch die Mittel der öffentlichen Gesundheitswesen stark strapaziert werden. Die EU gibt zurzeit 80 Millionen Euro für diese Menschen aus, was 10 % der gesamten Ausgaben des öffentlichen Gesundheitswesens ausmacht. Es wird erwartet, dass diese Zahl bis 2030 auf 94 Millionen Euro in die Höhe schnellt.

"Wenn wir jetzt nichts unternehmen, um die Betreuung von älteren Menschen mit Typ 2 Diabetes zu verbessern, wird das katastrophale Auswirkungen auf die Patienten und das gesamte europäische Gesundheitswesen haben. Es besteht ein besonderes Risiko für Länder, die ein staatliches Gesundheitssystem haben, wie Großbritannien, wo diese Diabetes-Zeitbombe einen potentiellen finanziellen Ruin des bereits strapazierten Gesundheitssystems darstellt", sagt Professor Alan Sinclair , Direktor des IDOP.

Die EDWPOP Richtlinien wurden herausgegeben, um Lücken im Gesundheitswesen zu schließen, die in einem Positionspapier, das von der International Association of Gerontology and Geriatics (IAGG), der European Diabetes Working Party for Older People (EDWPOP), und der International Task Force of Experts in Diabetes entwickelt wurde.

Dieser Expertenpool erforschte die wesentlichen Probleme von Diabetes bei älteren Patienten im Konsensweg, zusammen mit einer evidenzbasierten Literaturstudie.

In diesem Positionspapier wird der Bedarf an spezifischen Richtlinien identifiziert, da bestehende Richtlinien nicht auf die Bedürfnisse von älteren Menschen eingehen. Dazu gehören:

  • Der Einsatz von Bewegungstherapie, Ernährungstherapie und blutzuckersenkenden Therapien zur zielgruppenorientierten, wirksamen Behandlung von Typ 2 Diabetes bei älteren Menschen
  • Praktische ambulante Interventionen, um stationäre Aufenthalte zu reduzieren
  • Methoden zur Verringerung von Hypoglykämien in verschiedenen Settings
  • Gesundheitsökonomische Bewertung von Stoffwechselbehandlung
  • Interventionen zur Verzögerung/Prävention von Diabetes-bedingten Komplikationen, die häufig bei älteren Patienten vorkommen, wie kognitive Störungen und funktioneller Abhängigkeit
  • Entwicklung von technischen Hilfsmitteln, die den älteren Diabetespatienten zur Selbstständigkeit und Sicherheit verhelfen

"Die meisten europäischen Richtlinien gehen nicht auf die besonderen Bedürfnisse bezüglich Behandlung und Abhängigkeit bei älteren Diabetespatienten ein, und diese neuen Richtlinien enthalten praktische Behandlungsempfehlungen, die für alle im Gesundheitswesen Tätige in ganz Europa anwendbar sind", sagt Professor Sinclair.

Betreuung von älteren Patienten mit Diabetes

Eine wirksame Versorgung von älteren Patienten mit Diabetes sollte sich auf Folgendes konzentrieren: Sicherheitsaspekte, Diabetes-Prävention, frühe Behandlung von Gefäßerkrankungen und funktionelle Diagnose vor und nach Amputation der Gliedmaßen, Augenleiden und Schlaganfällen. Zusätzlich sollten bei älteren Patienten die Prävention und die Behandlung von diabetesbedingten Komplikationen wie Gebrechlichkeit, kognitive Funktionsstörung, funktionelle Abhängigkeit und Depression im Vordergrund stehen.

Die EDWPOP-Richtlinien bieten Folgendes:  

Die EDWPOP Richtlinien liefern eine evidenzbasierte und detaillierte Zusammenfassung davon, was  im Gesundheitswesen Tätige in ganz Europa jetzt tun sollten, um älteren Menschen die bestmögliche Behandlung von Diabetes zu ermöglichen. Dazu gehört:

  • Eine evidenzbasierte Analyse von Behandlungsmethoden für ältere Diabetespatienten - und diese gilt als Ansatz für klinische Entscheidungen
  • Eine benutzerfreundliche Empfehlungsliste für stationäre und ambulante Behandlungsrahmen
  • Leitfaden für 18 Themengebiete mit klinischem Interesse, unter anderem: Tests und Diagnose, Prävention, sekundäre Komplikationen, Hypoglykämie, kognitive Störungen, Stürze und Immobilität

Redaktionelle Hinweise:

Über EDWPOP

Die ursprüngliche European Diabetes Working Party for Older People (EDWPOP) (Europäische Diabetes-Arbeitsgruppe für ältere Menschen) wurde im Dezember 2000 gegründet, um sicherzustellen, dass ältere Menschen in der gesamten europäischen Union eine gleichwertige und qualitativ hochwertige, langfristige Diabetesbetreuung erhalten.

Über das Institute of Diabetes for Older People

Das IDOP (Institut für Diabetes bei älteren Menschen) ist ein gemeinnütziges Forschungsinstitut an der Universität von Bedfordshire (England), das der Verbesserung der Gesundheit und des Wohlergehens aller älteren Menschen mit Diabetes und verwandten metabolischen Erkrankungen gewidmet ist.

 

1. Shaw JE, Sicree RA, Zimmet PZ. Global estimates of the prevalence of diabetes for 2010 and 2030. Diab Res Clin Prac 2010;7:4-14.

2. Zhang P, Zhang X, Brown J, Vistisen D, Sicree R, Shaw J, et al. Global Healthcare expenditure on diabetes for 2010 and 2030. Diabetes Research and Clinical Practice 2010;87:293-301.


'/>"/>
SOURCE Institute of Diabetes for Older People (IDOP)
Copyright©2012 PR Newswire.
All rights reserved

Related medicine technology :

1. IDEV gibt Ergebnisse von Studie zur Revaskularisation mit Supera an echten Patienten (RESTORE) bekannt - Studie demonstriert positive klinische Ergebnisse bei schwerkranken Patienten mit langen Läsionen
2. Charleston Laboratories, Inc. beginnt mit klinischer Phase 3-Studie für CL-108
3. Harvest Technologies Corporation erhält CE-Kennzeichnung für erweiterte klinische Indikation zur Behandlung nicht optionaler kritischer Extremitätenischämie
4. Neue europaweite Umfrage Ergibt, dass die Behandlung chronischer Schmerzen bei vielen Patienten unzureichend ist
5. Whats Next In Vaccines (Malaria, Diabetes, Alzheimers, Allergies and 30 Other Targets in the 2012-2021 Vaccine Pipeline)
Post Your Comments:
*Name:
*Comment:
*Email:
(Date:2/18/2017)... , Feb. 17, 2017   ... to protecting the rights of victims injured by ... prompted regulators to call for better reporting. Congress ... Safety concerns involving power morcellators and ... (FDA) to investigate how hospitals report injuries and ...
(Date:2/17/2017)... According to a new market research report ... Application (Cleanroom Monitoring, Contamination Monitoring of Liquids), and End User (Healthcare ... the market is expected to reach USD 330.6 Million by 2021 ... from 2016 to 2021. Continue Reading ... ...
(Date:2/17/2017)... 17, 2017 Research and Markets has announced the ... report to their offering. ... report provides separate comprehensive analytics for the US, Canada ... Asia-Pacific , Latin America , and Rest ... through 2022. Also, a six-year historic analysis is provided for these markets. ...
Breaking Medicine Technology:
(Date:2/17/2017)... , ... February 17, 2017 , ... ... that allow for the electronic prescribing of controlled and non-controlled substances plus the ... percent of pharmacies in the United States now accept electronic prescriptions, according to ...
(Date:2/17/2017)... , ... February 17, 2017 , ... ... Dr. Carol Francis' goals for each and every seminar, session and ... Francis will demonstrate five different brainwave tools which help energize creativity, focus mental ...
(Date:2/17/2017)... ... February 17, 2017 , ... Access today announced that it ... Fla., February 19-23. Visitors to the company’s booth (#1778) will be the first ... signatures solution in healthcare . , Since it first introduced Electronic Signature ...
(Date:2/17/2017)... ... February 17, 2017 , ... Pharmica Consulting attended CHI's 8th ... of clinical trial planning and management. Pharmica discussed the importance of effective project ... attendees stopping by Pharmica’s booth were able to demo its cloud-based Resource ...
(Date:2/17/2017)... GA (PRWEB) , ... February 17, 2017 , ... Like ... to reduce readmissions. Driven in large part by the Hospital Readmission Reduction Program (HRRP), ... been a key focus area for hospitals across the nation. While many providers are ...
Breaking Medicine News(10 mins):